Jetzt 0 Wunschreiseziele › anfragen

Peru und Ecuador

Inkanzentren & Kolonialpracht

 

Entdecken Sie bei dieser Länderkombination Peru “Das Königreich der Sonne” mit der kolonialen Hauptstadt Lima und dem geheimnisvollen Machu Picchu, die historische Stadt Cusco und den Titicacasee. Weiter geht es nach Ecuador, Die Hauptstadt Quito  wird erkundet, im Mittelpunkt steht die Besichtigung der historischen Altstadt. Am Äquator-Denkmal können Sie gleichzeitig auf beiden Hälften der Erdkugel stehen. Verlängerungsoption: Galápagos Inseln!

Etappen: Lima | Yucay | Macchu Picchu | Cusco | Puno | Lima | Flug nach Quito (exkl.) 

Höhepunkte der Reise

   
  • 12-tägige Reise zu den Inkazentren Perus mit anschließendem Aufenthalt in Quito
  • Garantierte Durchführung ab min. 2 Teilnehmer
  • Kleingruppengarantie von 14 Teilnehmern
  • Mit Deutsch sprechender örtlicher Reiseleitung
  • Verlängerungsoption mit den Galapagos Inseln

Gemeinsam gestalten wir Ihren Traumurlaub.

Julia Scherer
Gerne stehe ich für Ihre Fragen zur Verfügung:
+49 (0)6867 - 85 39 900

Reiseinfos

max. 14 Personen

Gruppenreise
Komfort-Gruppenreise

Reisedauer:
12 Tage
ab Lima / bis Quito (Galápagos Inseln)

Länder die bereist werden:
Ecuador
Peru

Direkt anfragen Direkt anfragen
Reise merken Reise merken

ab: 2.150 € pro Person

Reise-Momente

  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
  • Inkazentren und Kolonialpracht Reru und Ecuador
   

Diese Gruppenreise kann auch als Privatreise gebucht werden Preise auf Anfrage.

Tag 1: Ankunft in Lima

Nach der Ankunft in Lima erfolgt der Transfer vom Flughafen zum Hotel. Die peruanische Hauptstadt Lima wurde 1535 vom spanischen Conquistador Francisco Pizarro gegründet. Hier begegnet man sowohl der Kolonialpracht, als auch der brodelnden Vitalität eines orientalischen Bazars.

Beinhaltet: Transfer Flughafen Lima – Hotel
Unterkunft:

  • La Hacienda Miraflores (Mittelklassehotel oder ähnlich)
  • Casa Andina Premium Miraflores (Komfortklassehotel oder ähnlich)

 

Tag 2: Lima

Im Rahmen einer Stadtrundfahrt durch Lima werden Sie zunächst die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas besuchen, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus, der erzbischöflichen Palais und die Kathedrale befinden, um nur die prächtigsten Bauten an diesem geschichtsträchtigen Platz zu nennen. Weiter geht es zur Besichtigung des Klosters San Francisco mit der größten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika, Höhepunkt dieses Besuches sind die Katakomben. Im Anschluß besuchen Sie die Plaza San Martín, die immer wieder nach Erdbeben mit sehr viel Liebe renoviert wurde. Danach geht es durch die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und zur Pazifikküste. Sie genießen die wunderschöne Aussicht über das Meer. Anschließend Besuch des Larco Museum mit der weltweit größten Privatsammlung präkolumbischer Kunst aus dem Norden Perus. Rafael Larco Herrera gründete das Museum auf der eigenen Zuckerfarm Chiclin in Trujillo. 1958 wurde die Sammlung nach Lima gebracht und in einem Kolonialgebäude in Pueblo Libre eröffnet, wo sie noch heute zu sehen ist.
Mehr als 45.000 Objekte umfasst die Sammlung aus schönen präkolumbischen Keramiken, Gold- und Silberstücke, eine wunderschöne und beeindruckende Sammlung von Textilien aus der Chancay-Kultur und eine amüsante Sammlung erotischen Steinguts aus der Moche-Zeit.

Beinhaltet: halbtägige Stadtrundfahrt inklusive Kloster San Francisco und Larco Museum (ca.5h) endend am Hotel.
Mahlzeiten: FrühstücK
Unterkunft: 

  • La Hacienda Miraflores (Mittelklassehotel oder ähnlich)
  • Casa Andina Premium Miraflores (Komfortklassehotel oder ähnlich)

 

Optional: Besuch des Fontänenparkes mit Abendessen (4h)
Sie werden am Hotel abgeholt und begeben sich auf den Weg ins Stadtzentrum. Hier liegt der Parque de la Exposición, in dem sich einer der größten Innenstadtparks weltweit befindet. Der Park besteht aus zahlreichen Wasserfontänen, die von Innen in unterschiedlichen Farben erleuchtet werden. Der Höhepunkt des Abends ist die musikalisch untermalte Springbrunnen-Oper. Anschließend fahren Sie zu einem bekannten Restaurant in Barranco für ein Abendessen mit Buffet und einer spektakulären Show der traditionellen Volkstänze von der Küste, Sierra und dem Dschungel Peru’s.

Anmerkung zum Programm: Der Besuch des Fontänenparkes ist nur von Dienstag bis Sonntag möglich. Dieser Ausflug kann auch auf Gruppenbasis zusammen mit anderen internationalen Reisenden und englischsprachiger Reiseleitung gebucht werden.

Tag 3: Lima – Cusco – Yucay

Transfer zum Flughafen von Lima und Weiterflug nach Cusco. Nach Ankunft Fahrt zum Hotel.
Auf dem Weg schauen Sie in der Tierauffangstation Santuario Cochahuasi vorbei. Dort haben Sie die Möglichkeit, u. a. Pumas, Andenkondore und Aras von der Nähe zu betrachten. Das kleine Schutzprojekt ist nicht mit einem Zoo zu vergleichen. Hier kann man auch einen Einblick in die andinen Webetechniken bekommen.

Beinhaltet: Transfer Hotel – Flughafen Lima, Transfer Flughafen Cusco - Hotel im Urubambatal, Besuch des Santuario Cochahuasi
Mahlzeiten: Frühstück
Unterkunft: 

  • Sonesta Posada del Inca (Mittelklassehotel oder ähnlich)
  • Aranwa Sacred Valley Hotel & Wellness (Komfortklassehotel oder ähnlich)

Hinweis: Flug Lima - Cusco (nicht eingeschlossen)

Tag 4: Yucay

Am Vormittag brechen Sie auf zum „Mercado de Urubamba“, ein authentischer Markt, bei dem zum Teil noch echter Tauschhandel betrieben wird. Die ländliche Bevölkerung der Umgebung verkauft und tauscht dort landwirtschaftliche Produkte sowie Tiere. Im Anschluss ist eine Besichtigung von Ollantaytambo eingeschlossen, eine der bedeutendsten Ruinen der Inkazeit. Die massive Festung war einer der wenigen Schauplätze, an denen die Spanier während der Eroberung Perus eine große Schlacht verloren. Unterhalb der Ruinen liegt Ollantaytambo, das auf den Grundmauern von Inkabauten errichtet wurde. Ollantaytambo ist eines der besten Beispiele für die Stadtplanung der Inkas. Der Tempelbezirk liegt an der Spitze der Terrassen. Die Steine für die Gebäude stammen von einem Berg, der in 6 km Entfernung hoch oberhalb des gegenüberliegenden Ufers des Urubambas liegt. Der Transport vom Steinbruch zum Standort der Anlage war eine erstaunliche Leistung, die die Arbeitskraft Tausender Indigenas erforderte. Auf dem Weg nach Ollantaytambo Mittagessen in einem typischen Restaurant eingeschlossen.
Nachmittag zur freien Verfügung oder Möglichkeit zur Teilnahme an einer kurzen Wanderung.

Beinhaltet: Ausflug zu dem Mercado de Urubamba, halbtägiger Ausflug zu den Ollantaytambo Ruinen (4h)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen
Unterkunft: 

  • Sonesta Posada del Inca Yucay (Mittelklassehotel oder ähnlich)
  • Aranwa Sacred Valley Hotel & Wellness (Komforthotel oder ähnlich)

Optional: Wanderung zu den Terrassen von Yucay (1h)
Bei dieser leichten und entspannten Wanderung können Sie die Natur vollends genießen. Hinter der Plaza von Yucay befindet sich eine beeindruckende Gruppe von Terrassen die den Umrissen des Gebirges folgen; auch heute werden diese Terrassen noch von den Einheimischen genutzt. Der Pfad führt Sie außerdem zu einigen alten Wasserkanälen aus der Inkazeit, die damals zur Bewässerung der Terrassen genutzt wurden.

Tag 5: Yucay – Machu Picchu – Cusco

Am Morgen Fahrt zur Bahnstation von Ollantaytambo und Beginn einer wunderschönen Zugfahrt mit dem Vistadome Zug durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttle Bussen die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinenstadt. Machu Picchu wurde erst 1911 von Hiram Bingham entdeckt, der eigentlich die Ruinen von Vilcabamba, die verschollene Hochburg des letzten Inkas, suchte. Machu Picchu wird üblicherweise als Zufluchtsort gesehen, der nur wenigen Auserwählten bekannt war und den Spaniern verborgen blieb. Andere Theorien besagen, dass Machu Picchu als Forschungs- und Ausbildungsstätte sowie Observatorium diente, wofür auch die neuesten Funde sprechen. Es folgt eine ca. 2-stündige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt. Rückfahrt mit dem Shuttle Bus nach Aguas Calientes, von wo aus es mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo geht. Transfer zum Hotel in Cusco.

Cusco 
Wie die touristischen Pfade heute, so führten zu jener Zeit, als Cusco Hauptstadt des Inkareiches und der „Nabel der Welt“ war, alle Straßen dort hin. Auf 3500m Höhe in dem fruchtbaren Vilcanota-Tal gelegen, ist Cusco weiterhin das indianische Zentrum der Anden und Hauptstadt eines Menschenschlages, der sich in Jahrtausenden körperlich perfekt auf die Lebensbedingungen in den sauerstoffarmen Höhen eingestellt hat.

Beinhaltet: Ganztagesausflug nach Machu Picchu (8h)
Mahlzeiten: Frühstück
Unterkunft: 

  • Hotel Xima Cusco (Mittelklassehotel oder ähnlich)
  • Hotel Aranwa Cusco Boutique (Komforthotel oder ähnlich)

Tag 6: Cusco

Am Vormittag halbtägige Stadtrundfahrt durch die historische Stadt Cusco. Sie besuchen zunächst den exakten Mittelpunkt des Inkareiches, die Plaza de Armas, mit der Kathedrale, die auf den Ruinen des Inka-Palastes erbaut wurde, und weiteren Kirchen. Weiter geht es durch die alten Gassen mit wunderschön restaurierten Bauten im Kolonialstil, die heute zum Teil Hotels, Restaurants und Läden beherbergen. Ein Höhepunkt ist der Besuch des Korikancha, des alten Sonnentempels der Inka. Dann geht es hinaus aus der Stadt nach Sacsayhuaman, einer Festungsruine oberhalb von Cusco gelegen. Von dort haben Sie einen einmaligen Panoramablick über die Stadt. Anschließend kurze Besichtigung der umliegenden Ruinenstätten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Anmerkung: Um den historischen Stadtkern von Cusco zu schützen, dürfen ab sofort keine Fahrzeuge mehr den Hauptplatz befahren.

Beinhaltet: halbtägige Stadtrundfahrt inkl. Ruinen
Mahlzeiten: Frühstück
Unterkunft:

  • Hotel Xima Cusco (Mittelklassehotel oder ähnlich)
  • Hotel Aranwa Cusco Boutique (Komforthotel oder ähnlich)

Tag 7: Cusco – Puno

Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300m Höhe und wieder bergab nach Puno, das direkt am Titikaka-See liegt. Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas sowie die Ruinen von Racchi und die kleine Stadt Pucara besichtigt. Das Mittagessen ist eingeschlossen.

Puno wurde im Jahr 1668 gegründet und war früher wegen seiner Nähe zu den Laykakota- Silberminen eine der reichsten Städte des Kontinents. Wirtschaftlich ist die Stadt heute eher unbedeutend, gilt jedoch als Perus Hauptstadt der Folklore, wo traditionellen Tänze aufgeführt werden, wie z.B. der Teufelstanz anläßlich des Festes der Jungfrau von Candelaria.

Anmerkung: Die Busfahrt findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und mit einer deutsch- oder englischsprachigen Reiseleitung statt.

Beinhaltat: Busfahrt Cusco – Puno – auf Gruppenbasis
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen
Unterkunft:

  • Hotel Xima Puno (Mittelklassehotel oder ähnlich)
  • GHL Lago Titicaca (Komforthotel oder ähnlich)

Tag 8: Puno - Lima

Die Fahrt geht mit dem Boot zu den Uros Inseln. Die Uros sind die eigentlichen Einwohner des Titikakasees. Sie leben auf ca. 40 schwimmenden Inseln, die aus Schilfrohr erbaut sind. Die Indios haben sich ihre Lebensformen und Traditionen bewahrt. Auf den Inseln verkaufen sie ihr Kunsthandwerk. Dann geht die Fahrt weiter zur Insel Taquile, die noch im peruanischen Teil des Titikakasees gelegen ist. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider, die sie selbst fertigen und in Genossenschaftsläden auf der Insel verkaufen. Auf der Insel gibt es weder Straßen noch Strom. An den Hängen der Insel erstrecken sich landwirtschaftliche Terrassen, die noch aus der Zeit vor den Inkas stammen. Berühmt sind die strickenden Männer von Taquile, die den ganzen Tag mit Strickzeug in der Handn zu sehen sind und die feinen Strickwaren herstellen. Diese werden vor Ort auch zum Verkauf angeboten.
Ein typisches Mittagessen auf der Insel Taquile ist eingeschlossen.

Transfer zum Flughafen von Juliaca, Box Abendessen eingeschlossen. Flug nach Lima (nicht eingeschlossen). Nach Ankunft Transfer zum Hotel.

Anmerkung: Der Ausflug findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und mit einer deutsch- oder englischsprachigen Reiseleitung statt.

Beinhaltet: ganztägiger Ausflug Uros & Taquile inklusive Mittagessen – auf Gruppenbasis, Transfer zum Flughafen Juliaca, Transfer Flughafen Lima - Hotel
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Dinnerbox
Unterkunft: 

  • Hotel La Hacienda Miraflores (Mittelklassehtel oder ähnlich)
  • Casa Andina Premium Miraflores (Komforthotel oder ähnlich)

Hinweis: Der Flug Juliaca - Lima ist nicht eingeschlossen

Tag 9: Lima - Quito

Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug nach Quito, Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

Quito - Die reizvolle und eigenartig schöne Stadt ist umgeben von schneebedeckten Vulkanen. Sie liegt aber nur 22km vom Äquator entfernt. Wegen seiner vielen Kirchen und Klöster erhielt Quito den Spitznamen ‘Kloster von Amerika’.

Beinhaltet: Transfer Hotel Lima – Flughafen, Transfer Flughafen Quito - Hotel
Mahlzeiten: Frühstück
Unterkunft: 

  •  NH-Collection (Mittelklassehotel oder ähnlich)
  • Swissotel Quito (Komforthotel oder ähnlich)

Hinweis: Flug nach Quito (nicht eingeschlossen)

Tag 10: Quito

Heute bekommen Sie während einer Stadtbesichtigung einen ersten umfassenden Eindruck von dieser 2.800 m über dem Meeresspiegel gelegenen und kulturhistorisch einmaligen Stadt. Im Mittelpunkt steht die Besichtigung der historischen Altstadt, die aufgrund ihres Reichtums an spanischer, flämischer, maurischer und prä-kolumbischer Architektur von der UNESCO zum Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Sie besuchen den Platz der Unabhängigkeit mit dem Regierungspalast und der Kathedrale. Besichtigen die Kirche La Compañia, die über eine kunstvolle Fassade sowie einen reich verzierten Innenraum verfügt. Danach lernen Sie die Kirche San Francisco kennen. Im Anschluss Fahrt zum Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ („Mitte der Welt“). An der markierten Linie kann man gleichzeitig mit einem Fuß auf der nördlichen und dem anderen auf der südlichen Halbkugel stehen. Das ca. 30 m hohe und mit einer riesigen Messingkugel gekrönte Monument weist genau auf den Breitengrad 0 hin. In seinem Inneren befindet sich ein kleines, ethnographisches Museum, das bunte Völkergemisch der verschiedenen ecuadorianischen Regionen und ethnischen Gruppen des Landes veranschaulicht. Anschließend Rückfahrt zum Hotel.

Beinhaltet: halbtägige Stadtrundfahrt inkl. Äquatordenkmal (ca. 5h, 30min)
Mahlzeiten: Frühstück
Unterkunft: 

  • NH-Collection (Mittelklassehotel oder ähnlich)
  • Swissotel Quito (Komforthotel oder ähnlich)

Tag 11: Quito

Der heutige Tag steht Ihnen in Quito zur freien Verfügung. Oder nehmen Sie an einem Ausflug teil (optional), 2 Vorschläge stellen wir Ihnen vor.

Optional: Ganztagestour Indianermarkt in Otavalo (ca. 8h)
Ihr heutiges Ausflugsziel ist der weltberühmte Kunsthandwerksmarkt von Otavalo. Die Route führt zunächst über kurvenreiches Gefälle, durch regenarme Busch-, und Kakteenlandschaft bis ins breite, oasenhafte Tal von Guayallabamba. Mit etwas Glück können Sie dann auf der Weiterfahrt einen Blick auf den schneebedeckten Gipfel des Vulkans Cayambe werfen. Der Äquator führt direkt durch den Gletscher des gewaltigen Berges, der somit weltweit den höchsten Punkt auf der äquatorialen Linie darstellt. Auf dem Weg durch diese wunderschöne Landschaft können Sie den Lago San Pablo, mit dem kolossalen Felsmassiv des Taita Imbabura (Vater Imbabura) im Hintergrund, bestaunen. In Otavalo angekommen, besuchen Sie den Plaza de los Ponchos, den zentralen Punkt des kunterbunten Verkaufsgeschehens. Die in typischen Trachten gekleideten, traditionsbewussten Otavalo-Indianer gelten als wohlhabend und angesehen. Althergebrachte Webkunst und ihr Sinn für Geschäfte lassen die Otavaleños heute eine ganz besondere Stellung nicht nur innerhalb Ecuadors einnehmen. Der relative Wohlstand führte aber keineswegs zu einer Vernachlässigung eigenster indianischer Identität. Quichua ist nach wie vor die Muttersprache unter den Einheimischen. Auch ihre Bekleidung entspricht ureigensten Gepflogenheiten. Genießen Sie das bunte Treiben des farbenprächtigen Marktes. Hier verkaufen die Indígenas der Umgebung ihre bunten, handgefertigten Produkte. Zu ersteigern sind handgewebte Teppiche, Wandbehänge mit verschiedensten Motiven, Strickpullover, bunte Gürtel, Hängematten und Berge von Woll-, und Stofferzeugnissen. Unweit von Otavalo liegt Cotacachi, ein kleines Städtchen, das für seine hochwertigen Lederwaren bekannt ist. Hier, im Zentrum der Lederkunst, können Sie in den kleinen Straßen von Laden zu Laden umherbummeln.
Rückfahrt nach Quito.

 

Optional: Ganztagestour zum Mindo Nebelwald (8h)
Etwa zwei Fahrtstunden westlich von Quito, hinter dem Bergzug des Vulkans Pichincha, liegt in einem großen subtropischen Talkessel die Ortschaft Mindo auf 1.250 m Höhe. Die Mindeños selbst behaupten, aus beiden Regionen, der Sierra und Costa, das jeweils beste zu besitzen: die Wärme der Tropen und die Nähe zur Hauptstadt im Hochland. Der Reisende spührt sofort den Wechsel der Vegetation und des Klimas, wenn er von Quito aus über Serpentinenstraßen stetig nach unten bis nach Mindo gelangt. Die vorherrschenden Jahrestemperaturen liegen hier zwischen 18 und 24 Grad, und die Niederschlagshäufigkeit ist wie überall in den Andenausläufern zum Tiefland hin sehr hoch. Mindo und seine Umgebung bieten unberührte Nebelwälder, einen außergewöhnlichen Reichtum an etwa 500 verschiedenen Vogelarten und natürliche Badestellen in seinen Flüssen. Das Naturschutzgebiet Bosque Protector Mindo-Nambillo beherbergt Tukane, Papageien, Bergfasane, Reiher, Habichte, Eulen, Wildenten, Eisvögel, Kolibris, Stachelschweine, Affen, Brillenbären und Raubkatzen, um nur einige zu nennen. Auch bezaubernde Orchideen und viele verschiedene Heilpflanzen sind hier vorzufinden. Das ganz auf Ökotourismus eingestellte idyllische Dorf Mindo verfügt über ein paar einfache Pensionen und Restaurants, wobei von großen Touristenströmen noch nichts zu merken ist. Ein Ausflug zu der Cascada (Wasserfall) und die Besichtigung der Schmetterlingsfarm sind sehr lohnenswert.

Mahlzeiten: Frühstück
Unterkunft: 

  • NH-Collection (Mittelklassehotel oder ähnlich)
  • Swissotel Quito (Komforthotel oder ähnlich)

Tag 12: Quito (optionale Verlängerung Galápagos)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. 

Beinhaltet: Transfer Hotel - Flughafen Quito, oder Möglichkeit eines Anschlussprogramms auf den Galapagos Inseln.
Mahlzeiten: Frühstück

Verlängerungsoption 1: Kreuzfahrt auf der M/V Isabella II (Tag 10 - Tag 14)

Galapagos Verlängerungsoption 1: Kreuzfahrt auf der M/V Isabella II

Die nächsten Tage verbringen Sie auf dem Schiff M/Y Isabela II. Das 40-Personen Schiff M/Y Isabela II mit 20 Außenkabinen (40 Personen) ist eine der luxuriösesten Yachten im Galapagos Archipel. Sie bietet eine elegante und entspannte Atmosphäre.

Beschreibung des Schiffes
Die Yacht ist klimatisiert, alle Kabinen sind geräumig und mit Privatbad ausgestattet. Die 3 Decks bieten alle Annehmlichkeiten eines größeren Schiffes inklusive Salon mit Bar, Speisesaal und Sonnendeck. In der Schiffsbibliothek - mit ihrer Ausstattung einzigartig auf den Galapagosschiffen - finden Sie eine große Auswahl an Reiseführern, Informationen und Videos über die Inselwelt und Ecuador. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt - die Küchenchefs bereiten köstliche a-la-carte Mahlzeiten zu. Auf dem Sonnendeck befindet sich eine Bar, eine Aussichtsplattform für die Wal- und Delfinbeobachtung, ein Whirlpool sowie ein Solarium. Als Alternative zum Schnorcheln werden Fahrten mit dem Glasbodenboot angeboten, um so die faszinierende Unterwasserwelt von Galapagos „trockenen Fußes“ kennenzulernen.

Routen: Kreutzfahrt "A" nördliche Inseln = 5 Tage / 4 Nächte

Tag 10: Ankunft am Flughafen Baltra, Einschiffung auf die M/V Isabella II,
Ziele = Hochland, Insel Santa Cruz
Tag 11: Ziele = Puerto Egas, Insel Santiago, Chinesischer Hut
Tag 12: Ziele = Prinz Philip‘s Stufen, Insel Genovesa, Darwin Bucht, Insel Genovesa
Tag 13: Ziele= Insel Santa Fe, Punta Carrion, Insel Santa Cruz
Tag 14: Auschiffung und Rückflug vom Flughafen Baltra

Preise pro Person:

3.680 € Standart Doppelkabine
3.900 € Klassik Twin-Kabine

Hinweis:
bei der Belegung einer Doppelkabine als Einzelkabine wird ein Zuschlag von 100% erhoben
Im Falle einer Treibstoffpreiserhöhung wir ein Treibstoffzuschlag erhoben.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers auf Galápagos
  • Geführte, englischsprachige Touren auf den Inseln
  • (deutschsprachiger Reiseführer oder Übersetzer ab 10 Personen möglich)
  • Alle Mahlzeiten
  • Vorträge
  • Schnorchelequipment

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flug nach/von Galapagos
  • Eintrittsgebühr für den Nationalpark von derzeit USD 100,00 pro Person (vorbehaltlich Änderungen)
  • Transitkontrollkarte USD 20,00 pro Person (vorbehaltlich Änderungen)
  • Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Schiffsbesatzung
  • Neoprenanzüge
  • Internet/ WiFi

Abfahrts Termine:

24.01.2022
21.02.2022
16.05.2022
22.08.2022
03.10.2022

Verlängerungsoption 2: Kreuzfahrt auf der M/V Santa Cruz II (Tag 10 - Tag 14)

Galapagos Verlängerungsoption 2: Kreuzfahrt auf der M/V Santa Cruz II

Die nächsten 5 Tage verbringen Sie auf der M/V Santa Cruz. Sie ist eines der größeren Schiffe im Galapagos Archipel. Sie bietet einen exzellenten Standard und erstklassigen Service, eine gut ausgebildete Schiffsbesatzung, fachkundige und mehrsprachige Naturführer sowie ecuadorianische und internationale Küche.

Das Schiff umfasst insgesamt 5 Decks. Auf dem Sky Deck befinden sich neben der Aussichtsplattform zur Delfin- und Walbeobachtung das Sonnendeck und Fitnessraum. Das Panorama Deck bietet Ihnen eine Bar/Lounge sowie eine Barbecue-Terrasse. Drei Darwin Suiten und drei Explorer Doppelkabinen befinden sich ebenfalls auf diesem Deck. Weitere 17 Explorer Doppelkabinen sowie eine elegante Lounge und Bar gibt es auf dem Expedition Deck. Hier finden Sie zudem eine gut ausgestattete Bibliothek/Leseraum oder haben die Möglichkeit in einem der zwei Jacuzzis zu entspannen. Das Horizon Deck ist mit zwei Voyager Einzelkabinen, zwei Explorer Dreibettkabinen und 23 Explorer Doppelkabinen, Souvenirladen, einer Krankenstation und einer Rezeption ausgestattet. Auf dem Ocean Deck befindet sich ein gemütlicher Speiseraum und die Kabinen der Schiffsbesatzung.

Routen: Kreutzfahrt "A" nördliche Inseln = 5 Tage / 4 Nächte

Tag 10: Ankunft am Flughafen Baltra, Einschiffung auf die M/V Santa Cruz II,
Ziele = Las Bachas, Insel Santa Cruz
Tag 11: Ziele = Bucanero Bucht, Insel Santiago, Puerto Egas, Insel Santiago
Tag 12: Ziele = Insel Rabida, Insel Bartolome
Tag 13: Ziele= Prinz Philip‘s Stufen, Insel Genovesa, Darwin Bucht, Insel Genovesa
Tag 14: Ziele = Hochland, Insel Santa Cruz
Ausschiffung und Rückflug vom Flughafen Baltra

Hinweis: Aufgrund möglicher Änderungen der Flugpläne, Wetterbedingungen und Nationalparkbestimmungen werden teilweise alternative Besichtigungsmöglichkeiten angeboten.

Preise pro Person:

4.200 € Horizon Deck, Explorer Twin Kabine
4.350 € Expedions Deck, Explorer Doppelkabine
4.480 € Panorama Deck, Explorer Doppelkabine
4.850 € Horizon Deck, Voyager Einzelkabine nur 2 Stück verfügbar

Hinweis:
Sollten die Einzelkabinen belegt sein gilt ein Einzelkabinenzuschlag von 100% bei Nutzung einer Doppelkabine.
Im Falle einer Treibstoffpreiserhöhung wir ein Treibstoffzuschlag erhoben.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers auf Galápagos
  • Geführte, englischsprachige Touren auf den Inseln
  • (deutschsprachiger Reiseführer oder Übersetzer ab 10 Personen möglich)
  • Alle Mahlzeiten
  • Vorträge
  • Schnorchelequipment
  • Kayaks

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flug nach/von Galapagos
  • Eintrittsgebühr für den Nationalpark von derzeit USD 100,00 pro Person (vorbehaltlich Änderungen)
  • Transitkontrollkarte USD 20,00 pro Person (vorbehaltlich Änderungen)
  • Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Schiffsbesatzung
  • Wetsuits (gegen eine Leihgebühr)
  • Internet/ WiFi

Abfahrts-Termine:

22.11.2021
06.12.2021
14.03.2022
11.04.2022
06.06.2022
20.06.2022
18.07.2022
12.09.2022
24.10.2022
21.11.2022
05.12.2022

Verlängerungsoption 3: Kreuzfahrt auf der M/V Legend (Tag 10 - Tag 13)

Galapagos Verlängerungsoption 3: Kreuzfahrt auf der M/V Legend

Die nächsten Tage verbringen Sie auf der M/V Legend. Was die M/V Galapagos Legend auszeichnet ist die Qualität und das hohe Serviceniveau, jedoch ohne die Förmlichkeiten und strenge Etikette eines Luxusschiffes.

Mit insgesamt nur 100 Passagieren genießen Sie Exklusivität und einen sehr persönlichen Service. Alle Kabinen sind ausgestattet mit privatem Bad, Klimaanlage, Safe, Telefon, TV und Multimedia-Anlage. Die Kabinen können als Twin- oder Doppelkabinen genutzt werden.
In den zahlreichen Gemeinschaftsräumen auf fünf Decks können Sie unterschiedlichen Aktivitäten nachgehen. Erkunden Sie die Brücke, halten Sie vom Deck aus Ausschau nach Walen oder Delfinen, trinken Sie nachmittags Ihren Tee in der Bibliothek oder genieβen Sie ein Getränk am Pool.

Route Kreutzfahrt "A" :

Tag 10: Ankunft am Flughafen Baltra, Einschiffung auf die M/V Galapagos Legend,
Ziele = Schildkrötenresservat oder Caleta Tortuga Negra, Insel Santa Cruz
Tag 11: Ziele = El Barranco & Prince Philip’s Stufen, Insel Genovesa, Darwin Bucht, Insel Genovesa
Tag 12: Ziele = Cerro Dragon, Insel Santa Cruz, Insel Santa Fe
Tag 13: Ziele= Las Bachas, Insel Santa Cruz, Ausschiffung und Rückflug vom Flughafen Baltra

Route Kreutzfahrt "C" :

Tag 10: Ankunft am Flughafen Baltra, Einschiffung auf die M/V Galapagos Legend,
Ziele = Insel Bartolome
Tag 11: Ziele = Insel Süd Plaza, Insel Nord Seymour
Tag 12: Ziele = Punta Pitt, Insel San Cristobal, Cerro Brujo, Insel San Cristobal
Tag 13: Ziele= Schildkrötenreservat Cerro Colorado, Insel San Cristobal, Ausschiffung und Rückflug vom Flughafen San Christobal

Hinweis: Aufgrund möglicher Änderungen der Flugpläne, Wetterbedingungen und Nationalparkbestimmungen werden teilweise alternative Besichtigungsmöglichkeiten angeboten.

Preise pro Person:

2.420 € Standart Plus Doppelkabine

Hinweis:
Bei der Nutzung einer Doppelkabine als Einzelkabine wird ein Zuschlag von 100% erhoben.
Im Falle einer Treibstoffpreiserhöhung wir ein Treibstoffzuschlag erhoben.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers auf Galápagos
  • Unterkunft in Doppelkabinen
  • Geführte, englischsprachige Touren auf den Inseln
  • Aktivitäten an Bord
  • Alle Mahlzeiten und BBQ
  • Kaffe und Tee
  • Willkommens- und Abschiedscocktail
  • Schnorchelequipment

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flug nach/von Galapagos
  • Eintrittsgebühr für den Nationalpark von derzeit USD 100,00 pro Person (vorbehaltlich Änderungen)
  • Transitkontrollkarte USD 20,00 pro Person (vorbehaltlich Änderungen)
  • Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Schiffsbesatzung
  • Neoprenanzüge
  • Kayaks

Abfahrts Termine Kreuzfahrt "A"
22.11.2021
06.12.2021
14.03.2022
11.04.2022
06.06.2022
20.06.2022
18.07.2022
12.09.2022
24.10.2022
21.11.2022
05.12.2022

Abfahrts Termine Kreuzfahrt "C"
24.01.2022
21.02.2022
16.05.2022
22.08.2022
13.10.2022

Verlängerungsoption 4: Hotel Royal Palm auf Santa Cruz (Tag 10 - Tag 13)

Galapagos Verlängerungsoption 4: Hotel Royal Palm auf Santa Cruz

Die nächsten 4 Tage verbringen Sie auf Galapagos.
Die verzauberten Inseln – zweifellos sind sie das Highlight einer jeden Ecuadorreise und auch Sie sollten sich auf gar keinen Fall einen Besuch entgehen lassen! Dieses einzigartige lebendige Museum der Evolutionsgeschichte verhalf und verhilft immer noch zum besseren Verständnis vom Leben auf der Erde. Lernen Sie die exotischen Arten kennen, die nur auf diesem Archipel einheimisch sind. Tiere, ohne Angst vor Menschen, die so andersartig sind, dass man sich über ihre Existenz auf diesem Planeten nur wundern kann. Die bekanntesten unter ihnen sind die Riesenschildkröten, denen die Galapagosinseln ihren Namen verdanken. Auf jeden Fall erwähnenswert ist aber auch die Vielfalt der Vögel und der Meeressäugetiere, wie zum Beispiel Delphine, Wale, Seelöwen, auch die Leguane dürfen hier nicht vergessen werden. Zur einheimischen Flora gehören vor allem Mangroven und Kakteen – nur um hier einige zu nennen.

Tag 10: Guayaquil/Quito – Galapagos

Der Flug geht vom Festland nach Baltra (Flug nicht eingeschlossen). Am Flughafen werden Sie durch einen spanischsprachigen Hotelangestellten begrüßt, der Sie bis zum Hotel begleiten wird. Zuerst geht es per Bus zum Kanal Itabaca, der mit einer kleinen Fähre durchfahren wird (Bus und Fähre zusammen mit anderen internationalen Reisenden) und anschließend zusammen mit  anderen Hotelgästen mit dem Bus zum Hotel Royal Palm auf der Insel Santa Cruz. Das Mittagessen wird im Hotel serviert.

Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, die Charles Darwin Forschungsstation in Puerto Ayora zu besuchen. Das Forschungszentrum wurde 1964 gegründet, einige Jahre später wurde in Kooperation mit den Nationalparkbehörden auch das wichtigste Projekt, die Aufzuchtstation für Riesenschildkröten und Landleguane, eingeweiht. Schon auf dem Weg zur Forschungsstation werden Sie endemische Vogelarten und die bekannten Kaktuswälder der Insel sehen. Nachdem Sie die kleinen Schildkröten erlebt haben, die nach ihrer Geburt liebevoll aufgezogen und auf ihre spätere Rücksiedelung auf ihre heimischen Inseln vorbereitet werden, haben Sie auch die Gelegenheit einige ausgewachsene Riesenschildkröten zu beobachten.

Hotelbeschreibung:
Zimmer: 21 Zimmer mit Doppelbett oder als Zweibett-Zimmer, privates Badezimmer, Klimaanlage, Heizung, Safe, TV und schöne Sicht auf das Hochland der Insel.
Wäscherei: Ganztags-Service
Strom: 110 Volts in den Zimmern

Beinhaltet: Transfer Flughafen – Hotel - zusammen mit anderen internationalen Reisenden, Besuch der Charles Darwin Forschungsstation
Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen
Hinweis: der Flug ist nicht in den Leistungen enthalten

Tag 11 und 12: Galapagos

in den nächsten 2 Tagen stehen Bootsausflüge auf die vier Inseln Seymour Nord, Plazas, Bartolomé oder Santa Fe auf dem Programm.

Hinweis: Die Routenverläufe gelten vorbehaltlich Änderungen.
Tägliche Ausflüge sind garantiert, jedoch nicht welche Inseln besucht werden (es könnten z.B. auch folgende Besuchspunkte eingeschlossen sein: Cerro Dragon auf der Insel Santa Cruz, Insel Santa Fe, Insel Floreana, Insel Isabela und/oder das Hochland von Santa Cruz). Bei den Ausflügen und Transfers können auch weitere Passagiere anderer Nationalitäten mit an Bord sein (keine Charterboote). Die Kapazität der Ausflugsschiffe ist 10-20 Pax.

Tag 13: Galapagos – Guayaquil/Quito

Transfer zum Flughafen Baltra und Rückflug zum Festland. Der Transfer erfolgt zusammen mit anderen Hotelgästen und mit spanischsprachiger Assistenz.

Beinhaltet: Transfer Hotel – Flughafen - zusammen mit anderen internationalen Reisenden
Mahlzeiten: Frühstück
Hinweis: Der Flug ist nicht in den Leistungen eingeschlossen

 

Preise pro Person (ab/bis Galapagos)

  • ab 1.750 € im Doppelzimmer
  • ab 2.300 € im Einzelzimmer

Ab Minimum 2 Teilnehmer

Eingeschlossene Leistungen:

  • Übernachtung im Doppelzimmer (Standardzimmer) im Hotel Royal Palm
  • Vollverpflegung im Hotel Royal Palm
  • Transfer-in und -out mit spanischsprachiger Assistenz (ohne Reiseleitung)
  • Exkursionen auf Galapagos mit englischsprachiger Reiseleitung (durchgeheneder Reiseleiter ist nicht eingeschlossen)
  • Transfer Baltra Flughafen – Kanal Itabaca (Bus Lobito) von derzeit USD 5,00 pro Weg
  • Schnorchelausrüstung für die Tagestouren (Tag 2 und 3)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flugtickets nach Galapagos (ab 620 € pro Person ab Quito / Guayaquil - Galapagos - Guayaquil / Quito)
  • Transit Kontrollkarte von derzeit USD 20,00 (vorbehaltlich Änderungen)
  • National Park Eintrittsgebühr von derzeit USD 100,00 (vorbehaltlich Änderungen)
  • Optionale Aktivitäten gegen Aufpreis: Kayak, Fahrrad fahren, Tauchen, Surfen und lokale Kochkurse.
  • Getränke
  • Persönliche Ausgaben  
  • Trinkgelder für Guides und Hotelangestellte

Beschreibungen der möglichen Tagesausflügen

Nord Seymour
Nord Seymour ist ein kleines, aus dem Ozean erhobenes Lavaplateau der nördlichen Seymour-Insel, das nur durch eine schmale Meerenge von der südlicher gelegenen Insel Baltra (früher Süd Seymour) getrennt ist. Der 1,5km lange Rundweg führt Sie über die steinige, flache und windige Insel, die vor allem an der Spritzwasserzone von Salzbüschen überzogen und mit Pfützen übersät ist. Besonders aufregend ist Nord Seymour aufgrund der vielen Prachtfregattvögel, deren Männchen während der Balzrituale ihren schillernd roten Kehlsack zu einer beachtlichen Größe aufblasen. Neben anderen Fregattvogelarten gibt es außerdem noch Kolonien von Blaufußtölpeln und Seelöwen sowie jede Menge roter Klippenkrabben. Teil des Ausfluges ist das Schnorcheln am Strand von Bachas.

Plazas
Die Insel Plazas ist eine weitere der kleinen und äußerst interessanten Inseln, wo man schon am kleinen Landesteg von der großen Seelöwenkolonie empfangen wird. Dort beginnt die Wanderung (ca. 1h.) auf einem Pfad, eingerahmt von Baumopuntien und Lebensraum des Kaktusfinken und weiterer Vogelarten. Die Insel Plaza ist durch aus dem Ozean heraufströmende Lavamassen entstanden und liegt vor den Steilklippen der großen Nachbarinsel Santa Cruz. Sie hat trotz ihrer geringen Fläche eine erstaunliche Artenvielfalt an Tieren und eine außerordentliche, interessante Pflanzenwelt zu bieten. Charakteristisch für Süd Plaza ist die Sesuvium Mattenflechte, die während der Regenzeit der sonst eher trockenen und kargen Insel einen gelben und grünen Farbton verleiht. In der Trockenzeit hingegen (Ende Juni bis Januar) gibt diese bodenbedeckende Pflanze Süd Plaza ein völlig anderes Gesicht. An dem Tag besteht die Möglichkeit am Punta Carrión zu baden und zu schnorcheln.

Bartolomé
Die etwa 1,2km2 große vulkanische Insel Bartolomé liegt nahe der Ostküste der Insel Santiago und ist geprägt von einem 114m hohen Vulkankrater, der die Insel überragt. Ihr Ausflug bringt Sie zum Gipfel des Vulkankraters. Von hier aus haben Sie eine beeindruckende Aussicht über die nahe gelegenen Inseln und den Pinnacle Rock, welcher ein Überbleibsel eines alten Tuffkegels und eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Archipels ist. Während Ihrer Wanderung (ca. 1h) sehen Sie Meeresleguane, Lava Echsen und verschiedene Kakteenarten, die ersten Pflanzenspuren auf dem relativ jungen Lavaboden. Anschließend erholen Sie sich am langen Sandstrand Bahia Sullivan und genießen Sie die Meereswelt beim Schnorcheln.

Santa Fe
Diese Insel ist eine der ältesten Inseln des Archipels. Aufgrund ihres Alters und der langen Isolation konnten sich verschiedene endemische Spezies entwickeln, z.B. Landleguane, die größten Ihrer Spezies auf Galapagos, Reisratten und Geckos. Sie besuchen die Barringtonbucht an der Nordseite der Insel, eine kleine ruhige Bucht, wo Sie Meeresschildkröten und Adlerrochen beobachten können, ebenso wie Pelikane, Blaufußtölpel, Maskentölpel und Prachtfregattvögel auf den umliegenden Felsen. Eine weitere Attraktion von Santa Fe sind 2 Seelöwenkolonien, die sie meist am Strand beobachten können. Sie Schnorcheln oder Baden auf einer kleineren Insel, in der Nähe der Insel Santa Fe.

Verlängerungsoption 5: Galapagos Insel Hopping (Tag 10 - Tag 15)

Galapagos Verlängerungsoption 5: Galapagos Insel Hopping
Diese Kleingruppenreise ist ein ganz besonderes Erlebnis Sie führt Sie auf mehrere Inseln des Galapagos Archipel.

Galapagos – Die verzauberten Inseln – zweifellos sind sie das Highlight einer jeden Ecuadorreise und auch Sie sollten sich auf gar keinen Fall einen Besuch entgehen lassen! Dieses einzigartige lebendige Museum der Evolutionsgeschichte verhalf und verhilft immer noch zum besseren Verständnis vom Leben auf der Erde. Lernen Sie die exotischen Arten kennen, die nur auf diesem Archipel einheimisch sind. Tiere, ohne Angst vor Menschen, die so andersartig sind, dass man sich über ihre Existenz auf diesem Planeten nur wundern kann. Die bekanntesten unter ihnen sind die Riesenschildkröten, denen die Galapagosinseln ihren Namen verdanken. Auf jeden Fall erwähnenswert ist aber auch die Vielfalt der Vögel und der Meeressäugetiere, wie zum Beispiel Delphine, Wale, Seelöwen, auch die Leguane dürfen hier nicht vergessen werden. Zur einheimischen Flora gehören vor allem Mangroven und Kakteen – nur um hier einige zu nennen.

  • Garantierte Durchführung ab 4 Teilnehmenr
  • Max. 14 Teilnehmer
  • Mit Deutsch sprechender örtlichen Reiseleitung oder Übersetzer

Stationen:
Tag 10: Ankunft Insel Baltra - Santa Cruz 
Transfer Baltra Flughafen – Hotel in Puerto Ayora, Besichtigung, Zwillingskrater und Lavatunnel
 
Tag 11: Santa Cruz - Isabella
Fahrt mit dem Schnellboot nach Isabella (Gruppenbasis), Besuch der Brachwasserlagune der Flamingos, Ausflug zum Krater des Vulkans Sierra Negra
Anmerkung: sollten die Witterungsverhältnisse eine Wanderung im Hochland nicht zulassen, wird ein Alternativausflug durchgeführt.

Tag 12: Isabella - Santa Cruz
Besuch von Las Tintoreras – auf Gruppenbasis, Schnellbootüberfahrt Isabela – Santa Cruz – auf Gruppenbasis

Tag 13: Insel Florena
Ganztägiger Bootsausflug zur Insel Floreana – Schnellbootüberfahrten auf Gruppenbasis, Besuch der Piratenhöhlen und der Seelöwen

Tag 14: Bootsausflug zu der Insel Seymour Nord oder Insel Süd-Plazas oder Insel Bartolome oder Insel Santa Fe
Heute nehmen Sie an einem Bootsausflug teil.
Besuchen Sie eine der sehenswerten Inseln Seymour Nord, Süd-Plazas, Bartolome oder Santa Fe oder den Drachenhügel.
Anmerkung: Der Ausflug findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und deutsch- oder englischsprachiger Reiseleitung statt.

Tag 15: Insel Santa Cruz - Abreise
Besuch der Charles Darwin Station, Transfer Hotel Puerto Ayora – Baltra Flughafen

Wichtige Information: Der Routenverlauf gilt vorbehaltlich Änderungen. Die Reihenfolge der Besuche der Inseln kann sich kurzfristig ändern. Bei den Tagesbootsausflügen an den Tagen 4 und 5 ist besonders zu beachten:

  • Die Bootsausflüge sind abhängig von den Teilnehmerzahlen, Wetterbedingungen und den Nationalparkbestimmungen.
  • Es wird eine der genannten Inseln oder u.U. auch eine andere besucht.
  • Die Entscheidung, welche Insel besucht wird, trifft der Nationalpark und kann nicht vom Gast beeinflusst werden.
  • Die Bootsausflüge finden mit anderen internationalen Passagieren statt, es sind keine Charterboote.

Da dies Reise auch ohne Vorprogramm gebucht werden kann, finden Sie hier nur eine Kurzbeschreibung. Eine ausführliche Reisebeschreibung finden Sie auf unserer Webseite.

Preise pro Person:

2.380 € im Doppelzimmer (Mittelklassehotels)
2.720 € im Einzelzimmer (Mittelklassehotels)
2.850 € im Doppelzimmer (Komforthotels)
3.650 € im Einzelzimmer (Komforthotels)

Eingeschlossene Leistungen:

  • 5 x Übernachtung in einfachen Mittelklasse- oder Komfortklassehotels auf Galápagos
  • Transfers und Landausflüge auf Galápagos mit lokalem Deutsch sprechenden
    Reiseleiter oder Übersetzer
  • Mahlzeiten wie aufgeführt (Sieh Ausführliche Beschreibung auf unserer Website)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flug nach/von Galapagos
  • Transit Kontrollkarte von derzeit USD 20,00 (vorbehaltlich Änderungen)
  • National Park Eintrittsgebühr von derzeit USD 100,00 (vorbehaltlich Änderungen)
  • Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder

Preise pro Person:

Unterbringung in Mittelklassehotels

2.150 € pro Person im DZ
2.720 € im Einzelzimmer

Unterbringung in Komforthotels

2.650 € pro Person im DZ
3.620 € im Einzelzimmer

Eingeschlossene Leistungen:

  • 12-tägige Kleingruppenreise mit deutschsprechender Reiseleitung
  • 11 Übernachtungen in Unterkünften der Mittel- oder Komfortklasse wie beschrieben
  • 11x Frühstück, 3x Mittagessen 
  • Eintrittsgebühren laut Programm (die staatliche Eintrittsgebühren, die im Paketpreis eingeschlossen sind, gelten vorbehaltlich Änderungen ohne Vorankündigung)
  • Aktivitäten laut Programm
  • Die Transfers am Ankunfts- u. Abreisetag sind ab 02 Teilnehmern im Reisepreis eingeschlossen; bei 01 Teilnehmer mit separater Ankunft/Abreise fallen Aufpreise für Einzeltransfers an (Preise auf Anfrage)

Sonstiges:

  • Reisepreis-Sicherungsschein von Fernwärts Reisen
  • Fernwärts Reiseunterlagen-Zusatzpaket: persönliche Reise-App für Smartphone und Tablet und eigene Reisewebseite zum Teilen mit Freunden und Familie

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Alle Langstreckenflüge
  • Inlandsflüge in Peru Lima - Cusco und Juliaca - Lima
  • Internationaler Flug Lima - Quito
  • Inlandsflug in Ecuador Quito - Galapagos (nur bei Verlängerungsoption auf den Galapagos Inseln)
  • zusätzliche Übernachtungen vor oder nach der Reise 
  • zusätzliche Transfers vor oder nach der Reise
  • nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Ggf. Visumgebühren
  • optionale Aktivitäten
  • Souvenirs und persönliche Ausgaben
  • Reiseschutzleistungen
  • Verlängerung - falls gewünscht wie folgt

Aufpreise pro Person Verlängerungsoptionen (ab Tag 10) (ab/bis Galapagos)
Verlängerungoption 1 (5 Tage / 4 Nächte): ab 3.680 € in der Standart DoppelKabine, anderen Kabinenklassen und Einzelkabine auf Anfrage
Verlängerungoption 2 (5 Tage / 4 Nächte): ab 4.200 € in der Explorer Twin-Kabine, anderen Kabinenklassen und Einzelkabine auf Anfrage
Verlängerungoption 3 (4 Tage / 3 Nächte): ab 2.420 € in der DoppelKabine, anderen Kabinenklassen und Einzelkabine auf Anfrage
Verlängerungoption 4 (4 Tage / 3 Nächte): ab 1.750 € im Doppelzimmer, ab 2.300 € im Einzelzimmer 
Verlängerungoption 5 (6 Tage / 5 Nächte): ab 2.380 € im Doppelzimmer, ab 2.720 € im Einzelzimmer 

Gerne inkludieren wir für Sie, Flughafentransfers oder ggf. gewünschte Übernachtungen vor und nach der Reise. 

Termine ab Lima bis Quito 

Ab Lima Bis Quito Verlängerungsoption
13.01.2022 24.01.2022 1 / 3 / 4 / 5
10.02.2022 21.02.2022 1 / 3 / 4 / 5
03.03.2022 14.03.2022 2 / 3 / 4 / 5
31.03.2022 11.04.2022 2 / 3 / 4 / 5
05.05.2022 16.05.2022 1 / 3 / 4 / 5
26.05.2022 06.06.2022 2 / 3 / 4 / 5
09.06.2022 20.06.2022 2 / 3 / 4 / 5
07.07.2022 18.07.2022 2 / 3 / 4 / 5
11.08.2022 22.08.2022 1 / 3 / 4 / 5
01.09.2022 12.09.2022 2 / 3 / 4 / 5
22.09.2022 03.10.2022 1 / 3 / 4 / 5
13.10.2022 24.10.2022 2 / 3 / 4 / 5
10.11.2022 21.11.2022 2 / 3 / 4 / 5
24.11.2022 05.12.2022 2 / 3 / 4 / 5

 

Verlängerungsoption 1 = Kreuzfahrt mit MS Isabella II
Verlängerungsoption 2 = Kreuzfahrt MS Santa Cruz II
Verlängerungsoption 3 = Kreuzfahrt MS mit Legend
Verlängerungsoption 4 = Galapagos Insel Santa Cruz
Verlängerungsoption 5 = Galapagos Insel Hopping (Santa Cruz-Isabela-Floreana)

Hinweis:
wir empfehlen jeweils einen Tag vor und nach der Reise einzuplanen, gerne beraten wir Sie, Preise auf Anfrage.

Sie bestimmen wann Ihre Reise anfängt und wie lange diese dauern soll. Gerne arrangieren wir Ihnen ein individuelles Vor- und/oder Anschlussprogramm oder arbeiten ein individuelles Reiserouting gemäß Ihren Wünschen aus.

Ecuador Reisen bieten wir auch individuell nach Ihrem Reisewunsch als Privat-Reisen, als Trekking-Tour mit oder ohne Galapagos-Verlängerung an.
 

Einreisebestimmungen

Einreisebestimmungen für Ecuador:

Einreisende aus Deutschland, Schweiz, Österreich und allen Staaten der EU benötigen kein Visa, es sei denn Sie planen länger als 90 Tage (Beginn ist der Einreisetag) in Ecuador zu verbringen. Reisende der genannten Länder erhalten ihr Touristenvisum von maximal 90 Tagen direkt bei der Einreise. Dieses Visum ist seit Februar 2017 einmalig um weitere 90 Tag verlängerbar.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass (auch für Kinder) am Einreisetag noch mindestens 6 Monate gültig sein muss.

Einreisebestimmungen für Galapagos:
Auf dem Festland in den Flughäfen Quito und Guayaquil werden Sie sich vor dem Einchecken bei INGALA für die Einreisekarte für Galapagos registrieren müssen. Mit der Registrierung werden alle Besucher auf Galapagos erfasst um den Besucherstrom zu kontrollieren und illegaler Einwanderung vorzubeugen. Die Karte kostet pro Person ca. US$ 20 und kann nur in bar bezahlt werden.

Folgende Informationen müssen bei der Registrierung angegeben werden:

  • Vollständiger Name
  • Passnummer
  • Nationalität
  • Familienstand
  • Geburtsdatum
  • An- und Abreisedatum Galapagos (Seit Februar 2018 wird für den Besuch der Galapagos Inseln die Vorlage eines Reiseplans inkl. eines Hin- und Rückflugtickets sowie der Hotelreservierung für den geplanten Aufenthalt vorgeschrieben. Wer eine private Unterkunft gebucht hat, muss künftig ein Einladungsschreiben des Gastgebers vorlegen können.)
  • Hotelkontakt oder Schiff auf Galapagos
     

Einreisebestimmungen Peru:

Es wird kein Visum bei einem Aufenthalt in Peru benötigt, sofern die Reise nicht über 90 Tage in einem Zeitraum von einem halben Jahr hinausgeht. Bei einem touristischen Aufenthalt von mehr als 90 Tagen, muss ein Visum bei der zuständigen Behörde beantragt werden. Informieren Sie sich frühzeitig bezüglich der unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Nach Peru ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass einzureisen. Bei einer Reise über die USA mit einem vorläufigen Reisepass oder einem Kinderreisepass wird ein US-Visum benötigt. Nicht möglich ist es mit dem Personalausweis oder dem vorläufigen Personalausweis einzureisen. Die Reisedokumente müssen mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Einreise nach Peru über den Landweg: 
Es muss eine Einreisekarte („Tarjeta Andina de Migración“) ausgefüllt werden, in der die Aufenthaltsdauer angegeben wird. Diese Karte muss aufbewahrt und bei der Ausreise wieder vorgelegt werden. Es ist darauf zu achten, dass der Einreisestempel im Pass und gegebenenfalls auch in der Einreisekarte angebracht wird. Außerdem sollte sichergestellt werden, dass die Aufenthaltsdauer auch im IT-System der Grenzbeamten entsprechend vermerkt wird. 

Mitzuführende Dokumente:

  • Weiter- bzw. Rückflugticket
  • Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel

Medizinische Vorbereitung

Medizinische Vorbereitung für Ecuador uns Galápagos:

Impfungen sind für die Einreise nach Ecuador und den Galápagos Inseln nicht vorgeschrieben. Reisende ab dem vollendeten 12. Lebensmonat, die aus Gelbfieber-Gebieten nach Ecuador einreisen, müssen einen Impfausweis mit der gültigen Gelbfieberimpfung vorzeigen können.

Bitte beachten Sie dass ab Juli 2018 für die Einreise nach Ecuador und den Galapagos Inseln eine vollumfassende Auslandskrankenversicherung für alle internationalen Reisende verpflichtend ist. 

Medizinische Vorbereitung für Peru:

Für Peru sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Besonderheiten:
Personen, die in die Gelbfieber-Endemiegebiete Perus (insbesondere das Amazonasgebiet und die Gebiete östlich der Anden unter 2300 Meter) reisen und die älter als 9 Monate sind, wird eine Gelbfieberimpfung empfohlen. Diese Impfung kann außerdem bei der Einreise aus Peru in Drittländer verlangt werden.

Folgende Impfungen werden bei der Einreise in das Land Peru empfohlen:

  • Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Meningokokken Serotypen (A/C/W135/Y), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria: 
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.
 


 

Wetter | Klima

Peru:

Peru liegt auf der Südhalbkugel. Dort ist Sommer, wenn in Deutschland Winter ist. In diesem südamerikanischen Land gibt es grundlegend zwei Jahreszeiten: Eine nasse und eine trockene.

Peru erstreckt sich über 3 verschiedene Regionen, in denen sehr verschiedene Klima- und Wetterverhältnisse herrschen:

  • Das westliche Peru (Lima und die Küsten), in dem es überwiegend trocken ist
  • Das Hochland (Cuzco, Machu Picchu und der Inka-Pfad), wo die Temperatur angenehm bis kühl ist
  • Der Amazonas-Regenwald, der warm und feucht ist

Peru bietet das ganze Jahr über fantastische Erlebnisse. Allerdings sollten Sie Folgendes beachten:

  • Lima und das Küstengebiet im westlichen Peru sind von Dezember bis März am wärmsten. Dann ist Sommer und Hochsaison in diesem Teil von Peru. Sie können aber das ganze Jahr über mit warmen Temperaturen rechnen.
  • Im Hochland ist die Trockenzeit von April bis Oktober. Für viele ist dies der beste Reisezeitpunkt. Sie sollten aber beachten, dass in diesem Zeitraum auch die meisten Besucher vor Ort sind.
  • Im östlichen Peru, im Amazonas, können Sie das ganze Jahr über mit hohen Tagestemperaturen und viel Regen rechnen. Die besten Chancen auf Trockenheit bestehen zwischen April und Oktober, im Regenwald besteht aber ungeachtet der Jahreszeit stets ein Risiko für Regenschauer

Ecuador: 

Die besten Reisezeiten in Ecuador orientieren sich an den Trockenzeiten. Jedoch muss man bedenken, dass es im tropischen Tiefland ganzjährig regnet, "Trockenzeiten" gibt es hier nicht, nur Zeiten mit weniger Regen.

Die besten Reisezeiten für die einzelnen Regionen Ecuadors sind:

  • an der Küste und im westlichen Landesteil zwischen Mai und Dezember
  • im zentralen hochgelegenen Landesteil (u.a. mit Quito) zwischen Juni und September
  • im östlichen Regenwaldgebiet zwischen September und Dezember
  • Auf den Galapagos-Inseln können das ganze Jahr verschiedene Tierarten beobachtet werden. Die beste Reisezeit liegt jedoch zwischen Januar und Juni. In dieser Zeit ist auch das Wasser am wärmsten.

Das könnte Sie auch interessieren:

   
  • Ecuador
    Farbenfrohes Ecuador
    Gruppenreise
    10 Tage
    ab 1.800 €
  • Ecuador
    Quito & Galapagos
    Individualreise
    9 Tage
    ab 3.490 €
  • Ecuador
    Höhepunkte Ecuadors
    Individualreise
    10 Tage
    ab 2.350 €
  • Ecuador
    Anden-Aktiv
    Individualreise
    13 Tage
    ab 3.350 €
  • Ecuador
    Galapagos Insel Hopping
    Gruppenreise
    6 Tage
    ab 2.380

Unsere Reisevorschläge sind Inspirationen. Wir sind Ihr persönlicher Ansprechpartner.

Ab dem 10. Januar 2022 finden Sie uns in unserem neuen Büro in Perl-Besch, Nenniger Str. 1 (ca. 3 Minuten von L-Remich entfernt).
Für Beratungsgespräche bitten wir um Terminanfrage.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Warum Fernwärts Reisen?

Ihre Reisewünsche stehen im Fokus
Wir planen Ihre persönliche Wunschreise
Ihre Reise ist unsere Leidenschaft
Unser Wissen ist Ihr Trumpf
Ein Ziel: Ihr Traumurlaub

Gemeinsam gestalten wir Ihren Traumurlaub

Sie suchen einen Traumurlaub, wissen aber noch nicht genau wo die Reise hingehen soll? Wir helfen Ihnen bei der Planung!

+49 (0)6867 - 85 39 900 

info@fernwaerts-reisen.de