Jetzt 0 Wunschreiseziele › anfragen

Tansania

Tansania's Best of: Kilimanjaro, Safari und Sansibar

 

Tansanias Höhepunkte in einem aktiven Rundreisen-Klassiker kombiniert - die perfekte Reise für den aktiven Abenteurer!

Mit Ihrer privaten Berg-Crew geht es zum schneebedeckten Gipfel des Kilimanjaro (5.895m). Nach der Besteigung des höchsten Berges Afrikas, über die Marangu Route, geht es auf Safari ins Reich der wilden Tiere und zur Erholung nach Sansibar. 

Etappen: Arusha | Moshi | Kilimanjaro Trekking (Marangu Route) | Arusha NP | Tarangire / Lake Manyara NP | Ngorongoro Krater | Arusha | Flug nach Sansibar (exkl.) - Jambiani Villas an der Südostküste (6 Tage)

Reiseüberblick

   
  • Die drei "Markenzeichen" Tansanias kombiniert: Besteigung des Mt. Kilimanjaro (5.895m), Safari und Sansibar
  • Alles privat geführt: Kilimanjaro Besteigung mit eigener Berg-Crew und Safari im eigenen geländegänigen Safarifahrzeug
  • Erlebnis, Abenteuer und unvergessliche Momente erwarten Sie, die Sie im Anschluss auf Sansibar revue passieren lassen können 

Gemeinsam gestalten wir Ihren Traumurlaub.

Julia Scherer
Gerne stehe ich für Ihre Fragen zur Verfügung:
+49 (0)6582 - 99 29 969

Reiseinfos

Individualreise
Privat-Reise

Reisedauer:
15 Tage
ab Arusha / bis Sansibar

Länder die bereist werden:
Tansania

Direkt anfragen Direkt anfragen
Reise merken Reise merken

ab: 3.675 € pro Person

Reise-Momente

  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
  • tansania Kilimanjaro
   

Unsere Reisebeispiele sind Inspirationen. Gerne erstellen wir Ihnen ein detailliertes, persönliches Reiseangebot nach Ihren Wünschen.
Die Besteigung des Kilimanjaro ist selbstverständlich auch über die Zelt-Routen Machame, Rongai und Lemosho / Shira (mit oder ohne zusätzlichem Akklimatisierungstag) möglich. 

Tag 1: Ankunft am Kilimanjaro Flughafen - Moshi

Ankunft am Kilimanjaro Flughafen. Begrüßung am Flughafen und Transfer zu Ihrer Unterkunft in Moshi. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und zur Vorbereitung auf die Mt. Kilimanjaro Besteigung. Am Nachmittag Briefing für die Besteigung über die Marangu Route.

Übernachtung: 1 Nacht Parkview Inn inklusive Frühstück

Tag 2: Beginn der privaten Kilimanjaro-Besteigung: Moshi - Marangu Gate (1860m) – Mandara Hütte (2700m)

Nach einem Frühstück werden Sie zum Eingang des Kilimanjaro Nationalparks auf 1860 Metern gebracht, wo einige Formalitäten erledigt werden und sodann Ihre Wanderung beginnt. Los geht es durch tropischen Regenwald mit üppiger Vegetation und der Möglichkeit, einen Blick auf die seltenen Colobus-Affen zu werfen. Nach ca. vier Stunden ist das erste Etappenziel, die Mandara Hütte auf einer Höhe von 2700 Metern erreicht. Wenn Sie mögen, können Sie einen kurzen Abstecher zum Maundi Crater unternehmen. Das kenianische Hinterland ist von nirgendwo anders aus besser zu betrachten. Gehzeit ca. 3-4 Stunden (7 km)

Übernachtung: 1 Nacht Mandara-Mehrbett-Berghütten inklusive Vollpension und alkoholfreie Getränke

Tag 3: Mandara Hütte (2700m) – Horombo Hütte (3700m)

Die heutige Etappe führt nach einem ausgiebigen Frühstück an die Baumgrenze des Kilimanjaro. Eine von Heide- und Moorwäldern geprägte Landschaft führt sie nun für ungefähr vier bis sechs Stunden zur Horombo Hütte auf 3700 Metern. Der atemberaubende Ausblick in die weite Maasai Steppe und zu den Kilimanjaro-Gipfeln Kibo und Mawenzi belohnt Sie für die Strapazen. Gehzeit ca. 5-6 Stunden (11 km) 

Übernachtung: 1 Nacht Horombo-Mehrbett-Berghütten inklusive Vollpension und alkoholfreie Getränke
Hinweis: Hier kann auch ein zusätzlicher Akklimatisierungstag eingeplant werden

Tag 4: Horombo Hütte (3700m) – Kibo Hütte (4700m)

Heute wird die Etappe körperlich anstrengender, wenn Sie den „Last Waterpoint“ passieren und den Kibo Saddle (4.310 m) erreichen. Hier ist die Hochebene beinahe vegetationslos und schafft eine Verbindung zwischen den Gipfeln des Kilimanjaros Kibo und Mawenzi. Von hier hat man das Ziel, den Kilimanjaro, stets vor Augen. Nach 5-6 Stunden Gehzeit erreichen Sie die höchstgelegene Hütte der Tour. Gehzeit ca. 5-6 Stunden (12 km)

Übernachtung: 1 Nacht Kibo-Mehrbett-Berghütten inklusive Vollpension und alkholfreie Getränke

Tag 5: Kibo Hütte – Uhuru Peak (5895m) – Horombo Hütte (3700m)

Der heutige Tag beginnt bereits um 23 Uhr. Nach einem kleinen stärkenden Snack starten Sie zum Endspurt zum höchsten Punkt Afrikas. Der Weg führt auf gefrorener Lava-Asche zum Hans Meyer Cave auf 5220 Metern, welches nach etwa zwei Stunden erreicht wird. Mit den ersten Sonnenstrahlen des Tages erreichen Sie dann den Kraterrand, den Gillman’s Point und befinden sich nun auf 5681 Metern. Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es in der wärmenden Sonne weiter bergauf, bis Sie auf 5895 Metern den Uhuru Peak erreichen und auf dem „Dach Afrikas“  angekommen sind. Herzlich Glückwunsch, Sie haben es geschafft! Zurück geht es nun auf gleichem Weg über nun aufgetaute Lava-Ascha zurück zur Kibo-Hütte. Während der dortigen Erholungszeit von ein bis zwei Stunden können Sie sich mit einer warmen Mahlzeit stärken und die gesammelten Eindrücke auf sich wirken lassen. Der ein bis zwei Stunden dauernde Abstieg führt Sie zurück zur Horombo Hütte auf 3700 Metern und zu einem gemeinsamen Abendessen und einer erholsamen Nacht. Gehzeit ca. 12-14 Stunden (21 km)

Übernachtung: 1 Nacht Horombo-Merpersonen-Berghütten inklusive Vollpension und alkoholfreie Getränke

Tag 6: Horombo Hütte – Marangu Gate (1860m) – Moshi

Heute steht die letzte Etappe auf dem Programm. Es geht zurück auf 2700 Meter, wo Sie die Mandara Hütte mit einem stärkenden Mittagessen erwartet. Aus karger Heide- und Moorlandschaft wird wieder grüner dichter Regenwald, bis Sie nach ca. sechs Stunden auf 1860 Metern am Eingang des Kilimanjaro Nationalparks ankommen. Nach der Verabschiedung von Ihrer Bergmannschaft werden Sie in Ihr Hotel bei Moshi gefahren. 
Gehzeit ca. 5-6 Stunden (18 km)

Übernachtung: 1 Nacht Park View Inn inklusive Frühstück 

Tag 7: Beginn der Privat-Safari: Moshi - Arusha Nationalpark

Heute beginnen Sie Ihre private-Safari. Ihr persönlicher Fahrerguide wird Sie in der Unterkunft am Morgen begrüßen. Anschließend geht es zum Arusha Nationalpark. 
Der Arusha Nationalpark, auch die „kleine Serengeti“ genannt, bietet mit einem außergewöhnlichen Mix aus Flora und Fauna ein extrem vielfältiges Landschaftsbild. Zwischen dem Meru-Krater im Westen, dem  Ngurdoto-Krater im Südosten und den eindrucksvollen alkalischen Momella-Seen im Nordosten, erstrecken sich atemberaubende Landschaftsformen, die auf jeden Fall einen Aufenthalt wert sind.
Die Wahrscheinlichkeit große Büffelherden, Buschböcke, Warzenschweine und Zebras bei einer Pirschfahrt beobachten zu können, ist hier größer als in so manchem bekannterem Park. Im sich auf dem Weg zum Ngurdoto-Krater anschließenden Regenwald können exotische Wildtiere wie Stummelaffen und Diadem-Meerkatzen beobachtet werden, was diesen Nationalpark noch einzigartiger macht.

Optionale Aktivität: Fußpirsch. Eine Wanderung zu Fuß ist hier schon quasi ein Muss. Der geringe Raubtierbestand und die so seltene wie atemberaubende Pflanzenwelt machen eine geführte Fuß-Safari hier zu einem schönen Erlebnis. In Begleitung mit einem Ranger begeben Sie sich auf eine ca. 2-stündige Fuß-Safari in Richtung Mt. Meru und zu dem malerischen Tululusia-Wasserfall.
Nach ausgiebigen Erkundungen im Nationalpark Fahrt zur Moivaro Lodge bei Arusha. 

Übernachtung: 1 Nacht Moivaro Coffee Plantation Lodge & Estate inklusive Vollpension und Wasser während den Pirschfahrten 

Arusha NP 

Tag 8: Arusha - Tarangire / Lake Manyara Nationalpark - Karatu

Je nach Jahreszeit bieten sich bessere Tierbeobachtungsmöglichenkeiten im Lake Manyara oder dem Tarangire Nationalpark. Typischerweise ist Tarangire in der Trockenzeit und der Lake Manyara in der Regenzeit besser. Sie werden daher heute einen dieser beiden Nationalparks besuchen, angepasst an Ihre Reisezeit und natürlich Wunsch. 

Tarangire Nationalpark

Von Arusha aus fährt die zweistündige Fahrt in den Tarangire National Park, auch bekannt als der Elefanten-Park, da er insbesondere zur Trockenzeit hier große Elefantenherden zu sichten sind. Die Pirschfahrten führen Sie zum Tarangire River und vorbei an mächtigen Baobab-Bäumen, die hier in großer Anzahl zu finden sind. Bei einem Picknick mit Blick auf die Ufer des Flusses, können Sie die Tiere am Fluss in der Ferne beobachten. Jedes Jahr ziehen tausende Tiere aus der Massai-Steppe auf der Suche nach Wasser an den Tarangire-Fluss. Nach einer ausgiebigen Pirschfahrt im Nationalpark fahren Sie via Mto wa Mbu und die Schulter des Ostafrikanischen Grabenbruches hinauf nach Karatu zu Ihrer Unterkunft. 

Lake Manyara Nationalpark 

Von Arusha aus fährt die zweistündige Fahrt zum Lake Manyara Nationalpark bei der Ortschaft Mto wa Mbu. Von hier aus betreten Sie den Lake Manyara Nationalpark, dessen Herzstück der gleichnamige See ist. Zur richten Jahreszeit, ist der Park voll von Wildtieren, darunter Löwen, tausende bunte Flamingos und die größten Pavian-Truppen Afrikas. Nach einer ausgiebigen Pirschfahrt Fahrt nach Karatu. Erleben Sie den Sonnenuntergang über dem Great Rift Valley, wenn Ihr Tag zu Ende geht, bevor Sie sich für den Abend in Ihre Unterkunft zurückziehen.

Übernachtung: 1 Nacht Country Lodge oder Bougainvillea Safari Lodge mit Vollpension und Wasser während den Pirschfahrten

Tag 9: Ngorongoro Krater Tour - Arusha

Fahrt zum nahe gelegenen Ngorongoro Krater. Neben der Serengeti gilt der weltweit einzigartige Ngorongoro-Krater als das “Juwel des Landes”. Er ist die größte nicht mit wassergefüllte Caldera der Welt, die in etwa halb so groß wie der Bodensee ist. Im 600 m tiefen und 16x20km breiten Krater ist eine großartige Vielfalt an Tierwelt beheimatet. Fast alle Wildtiere Ostafrikas sind hier vertreten. Ganzjährig findet man hier unzählige Gazellen, Zebras, Gnus und Büffel. Das Futterangebot für Grasfresser ist so groß, dass hier besonders große Löwenrudel vorkommen. Vor Wildhütern geschützt, sind die Chancen im Ngorongoro Krater zudem sehr groß, das gefährdete Nashorn zu beobachten. Nach einer ausgiebigen Pirschfahrt im Krater fahren Sie die Grabenschulter hinauf und zurück via Mto wa Mbu bis nach Arusha.

Übernachtung: 1 Nacht Moivaro Coffee Plantation Lodge & Estate inklusive Vollpension und Wasser während den Pirschfahrten 

Impressions 

Tag 10: Arusha / Kilimanjaro Flughafen - Sansibar

Transfer von der Moivaro Lodge zum Flughafen Arusha oder Kilimanjaro für Ihren Flug nach Sansibar (exklusive, ab ca. 200 € pro Person). 

Begrüßung am Flughafen und Transfer zu Ihrem Strandhotel an der Südostküste Sansibars. Genießen Sie nach einer spannenden Safari erholsame Tage auf einer Insel, die paradiesische Traumstrände, türkisfarbenes Wasser, das arabisch geprägte Stown Town mit seinen verwinkelten Gassen, dem Charme aus "1001 Nacht" und exotischen Märkten sowie vielerlei weitere Aktivitäten im Wasser und zu Land für Sie bereithält.

Übernachtung: 5 Nächte in den Jambiani Villas (Apartment) inklusive Frühstück 

Die Jambiani Villas sind eine schöne Hotelanlage am der Südostküste der Insel. Ihnen stehen Apartments, Villen mit 2 oder 3 Schlafzimmern zur Verfügung. Auch perfekt für Familien. 

Tag 11 - Tag 14: Strandaufenthalt auf Sansibar

Diese Tage stehen Ihnen zum Relaxen am Strand oder für Erkundungen auf Sansibar zur Verfügung. 
Die Insel der Sinne und Gewürze - unter diesem Namen ist die, etwa 30 Kilometer von der Küste Tansanias, gelegene Perle im Indischen Ozean bekannt.
Die Temperaturen des Indischen Ozeans laden das ganze Jahr über zum Baden ein. Hier können Sie herrlich schwimmen oder beim Schnorcheln das Unterwasserleben erkunden. Der wundervolle, breite Sandstrand vor dem Hotel ist mehrere Kilometer lang an dem Sie ausgedehnte Strand-Spaziergänge unternehmen können. 

Entdecken Sie auch die Insel auf halb- oder ganztägigen Ausflügen (optional), wie z.B. ein Besuch in Stone Town, der Hauptstadt Sansibars, die unter UNESCO Weltkulturerbe steht. Oder aber Sie besichtigen eine der berühmten Gewürzfarmen und entdecken dort die Vielfalt an Gerüchen und Essenzen.
Ebenso lohnt sich ein Besuch im Jozani Forest, um die nur auf Sansibar lebenden roten Colobusaffen zu beobachten. Sicherlich ebenso einmalig ist ein Besuch im Süden der Insel, in Kizimkazi, wo Sie die Möglichkeit haben Delphine im Meer zu beobachten und bei ruhiger See mit diesen zu schwimmen. Für die Angler unter Ihnen bieten wir Hochseefischen in denselben Gefilden an. Die Tauchreviere um Sansibar zählen zu den Besten im Indischen Ozean. Auch international anerkannte Tauchkurse (ein- und mehrtägig) mit PADI werden angeboten. Die konstanten Winde auf Sansibar, die früher von den Handelsseglern genutzt wurden, gewährleisten heute hervorragende Bedingungen zum Kite surfen. Auch besteht die Möglichkeit auf einer vorgelagerten Insel riesige Schildkröten zu sichten oder mit dem Quad-bike einen kulturellen Ausflug zu unternehmen. 
Alle Aktivitäten sind optional und können vor Ort gebucht werden, privat oder mit Kleingruppe. Teilweise lassen sich verschieden Halbtagesausflüge auch zu Ganztagesausflügen kombinieren. 

Übernachtung: Jambiani Villas (Apartment) inklusive Frühstück 

Impressions 

Tag 15: Abreise von Sansibar

Transfer zum Flughafen Sansibar für Ihre Heimreise. 

Tansania bietet eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten von der Standard- bis Deluxe-Kategorie.
Diese Reise ist auf Basis der Besteigung über die Marangu Route mit privater Berg-Crew (Guide und Träger), sowie Unterkünften der gehobenen Mittelklasse und der Teilnahme von 2 Personen ausgearbeitet. Der ausgeschriebene Preis für diese Reise kann sich hinsichtlich der Reisezeit und Teilnehmerzahl ändern.
Kinder erhalten zudem eine Ermäßigung. Preise auf Anfrage. 

Bei der Ausarbeitung Ihres individuellen Reiseprogramms, wählen wir die Unterkünfte selbstverständlich gemäß Ihren Wünschen und Budget aus.

Eingeschlossene Leistungen: 

  • alle Transfers gemäß Programm
  • Je 1 Übernachtung vor und nach der Bergbesteigung im Park View Inn im Doppelzimmer (vorbehaltlich Verfügbarkeit)
  • Besteigung des Kilimanjaro mit privater, englischspr. Berg-Crew (Guide, Träger und Koch) über die Marangu Route und Übernachtungen in Mehrpersonen-Hütten 
  • 3-tägige Privat-Safari mit Übernachtungen in der gehobenen Mittelklasse Unterkünften laut Programm oder ähnlich im Doppelzimmer (vorbehaltlich Verfügbarkeit)
  • Privat-Safari mit englischspr. Driver-Guide und geländegängigem Safarifahrzeug (mit Hubdach) (ein deutschspr. Guide kann auf Wunsch optional gebucht werden)
  • 5 Übernachtungen auf Sansibar in den Jambiani Villas im Apartment mit Frühstück (vorbehaltlich Verfügbarkeit)
  • Mahlzeiten laut Programm (alle Mahlzeiten/Frühstück, Mittagessen /Lunch-Paket, Abendessen während Wasser, Tee, Kaffee während den Pirschfahrten und der Kilimanjaro Besteigung, auf Sansibar und im Park View Inn inklusive Frühstück)
  • Alle Nationalparkeintrittsgebühren laut Programm
  • Umfangreiches Unterlagenpaket 
  • AMREF Flying Doctors Versicherung während der Safari

Sonstiges:

  • Reisepreis-Sicherungsschein von Fernwärts Reisen
  • Fernwärts Reiseunterlagen-Zusatzpaket: persönliche Reise-App für Smartphone und Tablet und eigene Reisewebseite zum Teilen mit Freunden und Familie

Nicht eingeschlossene Leistungen: 

  • Langstreckenflüge
  • Inlandsflug von Arusha / Kilimanjaro nach Sansibar (ab ca. 200 € pro Person)
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Aktivitäten 
  • zusätzlicher Akklimatisierungstag an den Horombo Hütten (240 € pro Person)
  • deutschsprachiger Driver-Guide während der Safari (optional buchbar für 50 € / Safaritag)
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherungen (wir raten zumindest zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Gerne beraten wir Sie diesbezüglich). 

Tansania bietet eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten von der Standard- bis Deluxe-Kategorie.
Diese Reise ist auf Basis der Besteigung über die Marangu Route mit privater Berg-Crew (Guide und Träger), sowie Unterkünften der gehobenen Mittelklasse und der Teilnahme von 2 Personen ausgearbeitet.

Moshi: Parkview Inn

Am Fuße des Kilimandscharo gelegen, bietet das Parkview Inn ein gewisses Maß an Qualität und Komfort. Mit einer erstklassigen Lage im Zentrum von Moshi gibt es keinen besseren Ort, um sich auf die Besteigung des Kilimanjaro vorzubereiten, nach einer rauen Safari zu entspannen oder sich für eine Konferenz zu versammeln. Ganz gleich ob Sie nun geschäftlich oder privat in der Stadt sind. 

Kilimanjaro Besteigung: Hütten

Die Etappenziele während Ihrer Kilimanjaro Besteigung, dienen zum Ausruhen und kurzen Entspannung nach der gegangen Strecke. Der rustikale Charme erstreckt sich während der gesamten Wanderschaft und bringt nach getaner Arbeit ein gewisses Gefühl der Selbstbestätigung.  

Karatu: Country Lodge

Die Country Lodge liegt am Rande von Karatu, einer malerischen Landstadt am Great Escarpment, auf halbem Weg zwischen dem Manyara-See und dem Ngorongoro-Schutzgebiet, im Zentrum des Grüngürtelbezirks und der Bauernschaft Nordtansanias.
Die Country Lodge Karatu symbolisiert einfachen ländlichen Komfort und bietet eine angenehme und erschwingliche Unterkunft im Herzen des reichen und landschaftlich reizvollen Hochlandes Tansanias.
Unsere Lodge befindet sich auf fünf Hektar am Rande der Stadt Karatu, umgeben von sanften Ebenen, die bis zu den Kaffeehügeln von Oldeani und dem Wald von Ngorongoro reichen.

Sansibar: Jambiani Villas

  

Jambiani Villas, an der Ostküste Sansibars direkt am kristallklaren Wasser des Indischen Ozeans gelegen, ist das perfekte Reiseziel für jeden Urlauber.

Vor der Haustür liegen kilometerlange, ununterbrochene weiße Sandstrände, die vor Aktivität strahlen, was zu der verschlafenen lokalen Stadt Jambiani führt.

Auf dem Weg dorthin finden Sie zahlreiche Restaurants, Bars, Wassersportarten und Bootsausflüge, um Wildtiere in der Sonne zu beobachten.

Das Restaurant vor Ort und das freundliche Personal werden Ihnen alles bieten, was Sie brauchen, um Ihren Aufenthalt noch angenehmer zu gestalten.

Einreisebestimmungen Tansania

Bei Einreise benötigen Sie einen gültigen Reisepass und ein Visum. Ihr Pass muss mindestens sechs Monate nach Ihrer Ausreise aus Tansania gültig sein. 

Es wird ein Visum bei einem Aufenthalt in Tansania benötigt. Das Visum muss vor der Reise als eVisum unter https://eservices.immigration.go.tz/visa/ beantragt werden. 

Bei Einreise über ein Gelbfiebergebiet (z.B. Nachbarländer) ist die Vorlage einer Gelbfieberimpfung Pflicht. 

Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Medizinische Vorbereitung Tansania

Reisende, die direkt aus Europa kommen, brauchen keine vorherige Impfung. Wenn Sie aus einem Land mit Gelbfieber kommen, müssen Sie bei Einreise Ihren Internationalen Impfausweis vorlegen, aus dem sich die Gelbfieberimpfung ergibt. Bei direkter Einreise aus Deutschland und Europa nach Sansibar oder wenn Sie sich bei der Anreise weniger als 12 Stunden im Transit in einem Gelbfiebergebiet aufhalten, ist keinen Nachweis einer Gelbfieberimpfung nötig.

Reisende, die über das Festland nach Sansibar einreisen, werden bei der Einreise am Hafen oder am Flughafen nochmals kontrolliert, ob sie sich zuvor in einem Gelbfieberendemiegebiet aufgehalten haben. 
Bei grenzüberschreitenden Reisen, z.B. nach Uganda, Ruanda benötigen Sie einen Nachweis im Internationalen Impfausweis über eine gültige Gelbfieberimpfung!

Empfehlenswerte Impfungen für Erwachsene sind: Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern Röteln (MMR), Pneumokokken, Influenza.  Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A.

Malaria ist überall in Tansania verbreitet. Eine Prophylaxe wird empfohlen. In Höhengebieten (über 1800 m), wie Kilimandscharo und Ngorongoro, ist die Malaria relativ selten, ebenfalls auf den Inseln Sansibar und Pemba. Allerdings ist die Krankheit in Bereichen, die Sie auf Ihrem Weg zu diesen Zielen passieren, verbreitet.
Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle/einen Tropenmediziner/Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden.

Klima | Reisezeit Tansania

Tansania lässt sich das ganze Jahr über bereisen. Das Spektrum der Temperaturen in Tansania ist ziemlich begrenzt und immer warm, von 25 - 30 Grad Celsius an der Küste, während der Rest des Landes abgesehen von den Hochländern von 22 - 27 Grad Celsius im Schnitt hat.

Aufgrund der Äquatornähe gibt es keine Jahreszeiten wie Frühling, Sommer, Herbst und Winter im europäischen Sinne. Es gibt vielmehr die Trockenzeit und die Regenzeit. 
Es gibt zwei Regenzeiten in Kenia, die „Große Regenzeit“, welche von Anfang März bis Ende Mai andauert und die „Kleine Regenzeit“, die sich von Anfang November bis Mitte Dezember erstreckt. Der Beginn, die Dauer und die Ausprägung der Regenzeiten kann jedoch von Jahr zu Jahr starken Schwankungen unterliegen und lässt sich daher nur bis zu einem gewissen Grad vorhersagen. Auch in der Regenzeit eignet sich Tansania als Reiseland. Regenzeit bedeutet i.d.R. nicht, dass es tagelang regnet. Meist treten die Schauer am Nachmittag und in der Abendzeit/nachts auf. Die Niederschlänge endem meist so plötzlich wie Sie begonnen haben. Die Küste und das Hinterland sind dabei stärker von den Regenfällen betroffen als das Landesinnere. 
Trockenzeit herrscht in Tansania in etwa von Mitte Dezember bis Anfang März und von Anfang Juni bis Ende Oktober. Diese Monate sind sowohl für Strand- als auch Safariurlaub und insbesondere für die Besteigung des Kilimanjaro besonders geeignet. Zum einen weisen sie die höchsten Temperaturen auf, zum anderen entfernen sich die Tiere aufgrund des Wassermangels selten weit von den verbleibenden Wasserstellen, wodurch die Chancen Tiere zu beobachten deutlich steigen.
Für die Beobachtung der Großen Gnumigration in der Serengeti eignen sich die Monate November bis Juli. 

Hinweise zur Kilimanjaro Besteigung (über die Marangu Route)

Hinweise zur Besteigung des höchsten Berg Afrikas: Mount Kilimanjaro (5.895m) über die Marangu Route

Es gibt sechs Routen zum Uhuru Peak, dem "Dach Afrikas". Nur vier davon sind sicher und für Besucher geeignet. Diese sind die Marangu Route, Machame Route, Rongai Route und die Lemosho / Shira Route. Alle diese Routen können Sie über uns buchen. 
Die Auswahl einer Route ist für die meisten eine schwierige Wahl. Um die beste Route für Sie zu finden, müssen Sie Ihre Gesundheit und Ihre Fitness beurteilen. Andere Überlegungen sollten in Bezug auf die Szenerie, den Schwierigkeitsgrad und die Höhenanpassung der Route berücksichtigt werden.

Die Marangu-Route, auch bekannt als "Coca Cola"-Route
Die Marangu-Route ist die älteste und etablierteste aller Routen und die leichteste zu Fuß. Sie zählt zu den frequentiertesten Routen, da Auf- und Abstieg auf dem gleichen Weg erfolgen. Die Marangu Route ist mit 5 Tagen (4 Nächte) die kürzeste Route und auch die einzige mit der Unterbringung in Form von Mehrpersonen-Berghütten. Bei allen anderen Routen erfolgt die Übernachtung im Zelt. 
Wie bei allen anderen Routen auch, kann ein weiteren Tag zur Akklimatisierung in der Horombo-Hütte eingeplant werden. Die insgesamte Distanz beträgt ca. 96 km.

Vor- und Nachteile der Marangu Route:

  • Kürzeste Route zum Gipfel
  • gute Wegverhältnisse
  • relativ gleichmäßiger Anstieg - wird als der einfachste Weg am Berg betrachtet
  • einzige Route mit Übernachtung in Mehrpersonen-Berghütten
  • Auf- und Abstieg auf derselben Route

Selbstverständlich stehen wir Ihnen mit zahlreichen Informationen rund um die Kilimanjaro-Besteigung zur Verfügung und wählen die beste Routenoption für Sie aus. 

Mit seinen fast 6.000 Meter ist der Kilimanjaro aufgrund seiner Lage in Äquatornähe einer der wenigen Berge dieser Höhe, die ohne alpine Erfahrung bestiegen werden kann. Es handelt sich hier um ein reines Trekking durch faszinierende Landschaften, quasi von den Tropen bis zum Pol in ca. 5 - 8 Tagen. Der Kilimanjaro hat eine Länge von 100 Kilometern und eine Breite von 60 Kilometern und verfügt über ein eigenes Klima und fünf verschiedene Vegetationszonen. Die klimatischen Bedingungen auf dem Kilimanjaro ändern sich mit der Höhe; von einem tropischen Klima an der Basis bis zu arktischen Bedingungen auf dem Gipfel. Die Temperaturen am Fuß des Berges betragen im Jahresdurchschnitt zwischen 25 bis 30 ° C. Umgekehrt liegen die Temperaturen am Gipfel zwischen -10 ° C und -20 ° C. Als Faustregel gilt, dass die Temperatur bei jedem Aufstieg von 200 m um 1 ° C sinkt.

Sie benötigen eine sehr gute körperliche Verfassung um die mehrstündigen Wanderetappen über mehrere Tage zu meistern. Täglich werden ca. 1000 Höhenmeter überwunden, was große Anforderungen an Ihren Körper stellt. Ein Akklimatisierungstag zur besseren Höhenanpassung kann zusätzlich eingeplant werden.
Unabdingbar ist zudem eine gute Trittsicherheit und die Voraussetzung für die Tage am Kilimanjaro auf Komfort zu verzichten. Die Übernachtungen erfolgen in einfachen Mehrpersonen-Berghütten, morgens gibt es warmes Wasser zum Gesichtwaschen und Zähneputzen. Es sind nur rudimentäre Toilettenhäuschen vorhanden. 

Beim Bergsteigen auf dem Kilimanjaro geht es nicht nur darum, den Berg zu besiegen und auf ihm zu stehen. Ein Aufstieg ist auch eine faszinierende Reise durch mehrere Klima- und Vegetationszonen, die jeweils einen einzigartigen Lebensraum mit einzigartiger Flora und Fauna bieten.

Während des Trekkings werden Sie von unserem englischspr. und geschulten Berg-Team (inklusive Guide, je nach Gruppengröße mit zusätzlichem Assistenzguide, Koch und Träger (mind. 2 pro Person)) begleitet. 

Begeben Sie sich auf ein herausforderndes, spannendes und professionell geführtes Trekking-Abenteuer und eine faszinierende Reise durch mehrere Klima- und Vegetationszonen, die jeweils einen einzigartigen Lebensraum mit einzigartiger Flora und Fauna bieten. 

Informationen zur Privat-Safari: Ihr persönlicher Fahrer-Guide

Vor Ort werden Sie von unseren professionellen Vorortagenturen rund um die Uhr betreut. 
Während Ihrer Safari in Tansania ist Ihr persönlicher Fahrer-Guide ihr „Bindeglied zu Afrika.“ Unsere Fahrer kümmern sich nicht nur täglich um das Fahren und das organisieren Ihres Tagesablaufes, Sie sind sympathische Profis in Ihrem Beruf möchten Ihnen eine wunderbare Zeit in Ihrem Land bereiten. Alle Fahrer-Guides sprechen fließend Englisch und haben eine echte Leidenschaft für die Tierwelt, Vogelwelt und Pflanzenwelt Afrikas und teilen Ihr Wissen sehr gerne mit Ihnen. 
Ob auf Safari mit Timothy, Dickson, Bashiru, Lomayani oder Alex oder einem anderen unserer lokalen Fahrer-Guides, Sie sind immer in guten Händen.
Auf Wunsch können wir auch Fahrer-Guides in anderen Sprachen, wie Deutsch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Chinesisch, Koreanisch usw., organisieren.

Informationen zur Privat-Safari: Fahrzeug und Pirschfahrten

Auf unseren Privat-Safaris steht Ihnen Ihr eigenes Safari-Fahrzeug mit Fahrer-Guide zur Verfügung. Ihr Safari-Fahrzeug ist ein speziell angefertigter 4x4 Geländewagen (Land Cruiser), die speziell auf Ihren Komfort und Ihre Sicherheit zugeschnitten sind. Dazu gehören beispielsweise Aufstelldächer/Hubdächer, Schiebefenster und eine verlängerte Karosserie, um eine 360-Grad-Sicht zu gewährleisten. Darüber hinaus sind alle unsere Fahrzeuge serienmäßig mit Ladestationen, Erste-Hilfe-Kästen, Kühlboxen und teilweise auch WLAN ausgestattet.

Während Ihrer Pirschfahrten (Wildbeobachtungsfahrten) gibt es keine Kilometer- oder Bezinimits. Sie haben die vollständige Kontrolle über Ihren Tag. Möchten Sie den ganzen Tag auf Safari verbringen und ein Picknick in der Serengeti genießen? Sie können! Wollen Sie einen entspannten Morgen genießen, bevor Sie zu einer Pirschfahrt im Sonnenuntergang aufbrechen? Sie können! 
Ihr Fahrer-Guide kennt Ihren Reiseplan und wird Sie über die am Tag zurückzulegende Fahrtstrecke informieren. Wie Sie den Tagesverlauf jedoch gestalten, bestimmen Sie. Also einfach mal Motor aus und der Elefanten-Herde zusehen. Kein Problem. 

Das könnte Sie auch interessieren:

   
  • Tansania
    Privat-Safari "Im Königreich der Tiere" - Highlighttour
    Individualreise
    8 Tage
    ab 2.750 €
  • Tansania
    Fly-Out Privat-Safari & Beach
    Individualreise
    12 Tage
    ab 2.750 €
  • Tansania
    Safari der Extraklasse "Tansania Deluxe"
    Individualreise
    7 Tage
    ab 3.420 €
  • Tansania
    Tansania: Aktiv und Extravagant
    Individualreise
    10 Tage
    ab 3.550 €
  • Tansania Kenia
    Große Ostafrika Safari
    Individualreise
    11 Tage
    ab 4.250 €
  • Tansania
    Kultur- und Wildtier-Safari
    Individualreise
    8 Tage
    ab 2.750 €
  • Tansania
    Flug-Safari im Süden Tansanias: Selous, Ruaha und Privatinsel
    Individualreise
    10 Tage
    ab 3.890 €
  • Tansania
    Große Migration und Sansibar
    Individualreise
    12 Tage
    ab 3.590 €
  • Tansania
    Fly-In-Safari "Migration"
    Individualreise
    8 Tage
    ab 2.970 €

Unsere Reisevorschläge sind Inspirationen. Wir sind Ihr persönlicher Ansprechpartner.

Aufgrund der aktuellen Situation ist unser Büros in Deutschland derzeit für den Kundenverkehr geschlossen. Unser Büro in Luxemburg ist nach Terminvereinbarung für Sie geöffnet. Sie erreichen uns auch per Email oder Telefon. Mehr unter "Buschfunk"

Warum Fernwärts Reisen?

Ihre Reisewünsche stehen im Fokus
Wir planen Ihre persönliche Wunschreise
Ihre Reise ist unsere Leidenschaft
Unser Wissen ist Ihr Trumpf
Ein Ziel: Ihr Traumurlaub

Gemeinsam gestalten wir Ihren Traumurlaub

Sie suchen einen Traumurlaub, wissen aber noch nicht genau wo die Reise hingehen soll? Wir helfen Ihnen bei der Planung!

+49 (0)6582 - 99 29 969 

info@fernwaerts-reisen.de